26
November
2019
|
09:25
Europe/Amsterdam

TCO-Gleichheit mit Diesel – MAN erleichtert Umstieg auf Elektrotransporter eTGE

Zusammenfassung

MAN Truck & Bus hat einen neuen Preis für seinen vollelektrischen Transporter eTGE bekannt gegeben: 53.900 Euro in Deutschland. Durch die Preissenkung wird auch die BAFA-Förderung möglich. Damit kann der eTGE in puncto Total Cost of Ownership (TCO) mit seinem Diesel-Pendant gleichziehen.

 

  • Neuer Nettolistenpreis für eTGE: 53.900 Euro
  • Gleichheit in puncto Total Cost of Ownership (TCO) mit Diesel-Pendant

Wenn über den Elektroantrieb und seine Zukunftsfähigkeit diskutiert wird, taucht regelmäßig das Argument auf, dass mit steigenden Stückzahlen die Preise für die Batterien sinken werden. Und somit auch die Fahrzeugpreise. Doch damit die Stückzahlen nach oben gehen, muss dem Kunden ein Fahrzeug angeboten werden, das es in Bezug auf Wirtschaftlichkeit mit seinem Diesel-Pendant aufnehmen kann. Um dieses Henne/Ei-Problem zu lösen, geht MAN Truck & Bus nun in Vorleistung und senkt den Preis seines elektrischen Transporters eTGE. Unter Berücksichtigung der deutlich geringeren Betriebskosten, allen voran Energie und Wartung, kostet der preisgekrönte Elektrotransporter am Ende nicht mehr als ein Diesel.

Ab sofort beträgt der Listenpreis für den TGE 3.140 E 53.900 Euro. In Deutschland kann der Anschaffungspreis aktuell um weitere 4.000* Euro reduziert werden, da der Elektrotransporter die Förderkriterien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erfüllt. Unter Berücksichtigung der Förderung bedeutet das eine Preisanpassung von fast 30%. Zur sorgenfreien Finanzierung bietet MAN zudem attraktive Leasing-Angebote, angepasst an die Bedürfnisse des Kunden.

Auch bei Stadtbussen und Verteiler-Lkw setzt der traditionsreiche Münchner Nutzfahrzeughersteller bereits auf elektrische Antriebe. Immer mit dem Fokus auf urbane Anwendungen. Auch der eTGE richtet sich an Segmente, die größtenteils im städtischen Umfeld verkehren, wie Paketdienste, Handwerksbetriebe, Einzelhändler und Kommunen. Seine Reichweite ist dabei für die meisten Einsatzzwecke vollkommen ausreichend. Zur Ladung stehen verschiedene Optionen bei Ladekabeln sowie eine Wall-Box für Wechselstrom-Ladung zur Wahl. Am schnellsten geht es allerdings an einer Schnellladestation. Dort werden nur 45 Minuten zur Ladung der Batterie auf 80% ihrer Kapazität benötigt.

Neben dem günstigeren Anschaffungspreis bietet der Elektrotransporter mit einer umfangreichen Serienausstattung sowie einer Batteriegarantie von 8 Jahren ein attraktives Paket für den Einstieg in die Elektromobilität. Das gilt natürlich analog ebenso für den MAN eTGE Kombi, der im Oktober 2019 auf der Messe Busworld in Brüssel seine Weltpremiere feierte. Mit einer Fahrgastkapazität von 8 Sitzplätzen eignet sich der Minibus überall dort, wo viel Wert gelegt wird auf geringe Geräuschentwicklung und lokal emissionsfreies Fahren.

Um den Umstieg auf Elektromobilität so reibungslos wie möglich zu gestalten, bietet MAN Betreibern von Flotten eine Beratung durch die Experten von MAN Transport Solutions an. Hier werden unter anderem Fragen zur Einsatzplanung, Ladeinfrastruktur, Batteriemanagement und Wirtschaftlichkeit nachhaltig beantwortet.

 

*Die deutsche Bundesregierung hat im Rahmen ihres Klimapakets eine Ausweitung der Elektrofahrzeug-Förderung mit Nettolistenpreis zwischen 40.000 und 65.000 Euro auf 5.000 Euro beschlossen. Neben der Kaufförderung von Elektroautos sind batterieelektrische Fahrzeuge, die bis 31. Dezember 2020 zugelassen werden, zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit. Geplant war, die neue Förderung im November 2019 umzusetzen.

 

Technische Daten: MAN eTGE

  

Antrieb

Permanent erregter Synchronmotor

Getriebe

1-Gang-Getriebe

Max. Leistung / Max. Drehmoment

100 kW / 290 Nm

Batteriekapazität

35,8 kWh, Lithium-Ionen-Batterien

Reichweite

115 km nach WLTP

Reale Reichweite im Stadtbetrieb

120-140 km

Ladevolumen

10,7 m3

Nutzlast

Ca. 1 Tonne

Lademöglichkeit

AC Haushaltssteckdose (2,3 kW ca. 15 h) AC Wallbox (bis 7,2 kW in 5:20 h)DC (bis 40 kW in 00:45 min)

Ladestecker

CCS (Combined Charging System)

Serienausstattung

Fahrersitz Comfort Plus, Doppelsitzbank, beheizbare Frontscheibe, MAN Media Van Paket Navigation, Klimaanlage Climatronic, Tempomat, Rückfahrkamera, LED-Scheinwerfer, Notbremsassistent (EBA), Aktiver Spurhalteassistent, Einparkhilfe vorne/hinten sowie Flankenschutzassistent, Berganfahr-, Seitenwind- und Fernlichtassistent

 

 

Textbaustein

Die auf dieser Website gezeigten Fahrzeuge und Produkte können in Form, Konstruktion, Farbtönen sowie Lieferumfang abweichen. Die Abbildungen enthalten teilweise aufpreispflichtige Sonderausstattungen, Zubehör sowie Dekorationselemente. Die technischen Merkmale und Ausstattungen der beschriebenen Fahrzeuge sind lediglich Beispiele und können insbesondere landesspezifisch variieren. Jederzeitige Änderungen bleiben vorbehalten.

Unsere Fahrzeuge sind serienmäßig mit Sommerreifen ausgestattet. Bitte beachten Sie die nationalen Regelungen zu einer eventuellen Winterreifenpflicht. Ihr MAN Partner informiert Sie gerne.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Aktuell sind für Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer PKW-Zulassung der Klasse M1 noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes.

Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer PKW-Zulassung der Klasse M1 anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer PKW-Zulassung der Klasse M1 können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (https://www.datgroup.com/) unentgeltlich erhältlich ist.

In den Fahrzeugklassen N1, N2 und M2 wird das Kältemittel R134a verwendet. MAN TGEs mit der Fahrzeugklasse M1 erhalten das Kältemittel R1234yf. Der GWP-Wert des verwendeten Kältemittels beträgt 1.430 (Kältemittel R134a) und 4 (Kältemittel R1234yf). Die Füllmengen sind abhängig vom Klimakompressor und variieren zwischen 560 – 590 Gramm.