02
Mai
2018
|
12:33
Europe/Amsterdam

Kundenservice zum Anfassen: Interieurstudio im BMC Plauen eröffnet

Zusammenfassung

Bestens beraten: Kunden können nun auch direkt im MAN Bus Modification Center (BMC) in Plauen die individuelle Ausstattung ihres Busses zusammenstellen. Den passenden Rahmen bietet das neue Interieurstudio.

  • Neues Musterzimmer im MAN Bus Modification Center ermöglicht qualifiziertere Beratung zur Innenausstattung
  • Sämtliche Bezugsstoffe, Bodenbeläge und Verkleidungsdekore für Busse von MAN und NEOPLAN auf 60 Quadratmetern
  • Nun vier Standorte für die individuelle Fahrzeugkonfiguration zur Auswahl

Im April hat das MAN Bus Modification Center (BMC) in Plauen sein neues Interieur-Musterzimmer in Betrieb genommen. Damit können Kunden können nun direkt vor Ort die komplette Innenausstattung ihres Busses ganz nach ihren Wünschen zusammenstellen. In dem 60 Quadratmeter großen Ausstattungsstudio finden sie sämtliche Bezugsstoffe, Bodenbeläge und Verkleidungsdekore für Busse der Marken MAN und NEOPLAN. „Kunden haben die Möglichkeit, die verschiedenen Varianten live anzusehen und anzufassen. Gerade bei Stoffen spielt die Haptik eine entscheidende Rolle“, erklärt André Körner, Standortleiter des MAN Bus Modification Center, und ergänzt: „Außerdem lässt sich anhand von Originalmaterialien deutlich besser beurteilen, wie beispielsweise Polster und Bodenbelag miteinander harmonieren und welche Innenausstattung zum Unternehmen und zu den eigenen Wünschen passt.“ In dem Studio werden Kunden zudem umfassend zu allen Fragen rund um Design, Komfort, Ausstattung und Raumgefühl beraten.

Im MAN Bus Forum in München, im Werk Ankara und im Werk Starachowice gibt es bereits seit Längerem Musterräume, die oft und gerne von den Kunden genutzt werden. Die Initiative für die Einrichtung und Umgestaltung der Interieur- und Lackmusterstudios ging dabei von dem Bereich Sales Support Bus & Interior aus. Konkrete Ideen für die Gestaltung der Räume konnten vor allem Sigrun Riederer-Hegemann und Birgit Schneider, die im MAN Bus Forum in München Kunden bei der Innengestaltung der Busse beraten, aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung beisteuern. Sie gehören auch zu dem Team, das die jährlichen Kollektionen zusammenstellt, die dann in den nun vier Musterräumen präsentiert werden. Mit diesen Erfahrungswerten der Kolleginnen entwickelte und entwarf Gabriela Fabeck, Architektin bei MAN Truck & Bus, wie in den bereits realisierten Studios alle Möbel zur Präsentation der Muster: „Großen Wert haben wir auch an dem neuen Standort darauf gelegt, dass der Raum übersichtlich, hell und modern gestaltet ist. Die Kunden sollen sich hier intuitiv zurechtfinden und wohlfühlen.“

Das MAN Bus Modification Center hat 2015 seinen Betrieb in Plauen aufgenommen. Rund 140 Mitarbeiter erfüllen dort die speziellen Kundenwünsche von Hecklounge bis komplettem Discobus oder Tournee-Doppeldecker mit 20 Betten im Oberdeck. „Ich bin sehr stolz, dass wir unseren Kunden nun auch hier ein hochwertiges Interieurstudio anbieten und Kundenberatungen nach den hohen MAN Standards wie in München, Ankara oder Starachowice durchführen können. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Kundenorientierung“, so Standortleiter Körner.