26
April
2018
|
14:00
Europe/Amsterdam

MAN liefert 75. Reisebus an Schröder Reisen

Zusammenfassung

Zuverlässige Fahrzeuge und einen zuverlässigen Partner – darauf legt Schröder Reisen größten Wert. Jetzt hat das Unternehmen acht neue NEOPLAN Tourliner und sechs neue NEOPLAN Skyliner in Betrieb genommen. Eingesetzt werden sie auf Fernlinien für Flixbus.

  • Insgesamt 14 Premiumreisebusse der Marke NEOPLAN an Schröder Reisen übergeben
  • Darunter der 75. Reisebus aus dem Hause MAN seit 2013 und der 33. NEOPLAN
  • MAN punktet in Sachen Service, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit

 

Als eines der ersten Unternehmen ist Schröder Reisen nach der Liberalisierung in den Fernbusmarkt eingestiegen – und zählt damit zu den Pionieren. So bedient der Familienbetrieb aus Langenau mehrere Fernlinien für Flixbus – seit Kurzem mit 14 neuen Premium-Reisebussen, darunter acht NEOPLAN Tourliner und sechs NEOPLAN Skyliner. Damit hat MAN Truck & Bus seit April 2013 insgesamt 75 Reisebusse an Schröder Reisen ausgeliefert, 33 davon sind von NEOPLAN. „Wir freuen uns sehr über diese langjährig gewachsene Partnerschaft und die freundschaftliche Zusammenarbeit“, erklärte Andreas Losert, Regionalleiter Verkauf Bus Vertriebsregion Südwest MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, anlässlich der offiziellen Übergabe der Fahrzeuge im MAN Bus Forum in München. „Da ist eine solche Übergabe etwas ganz Besonderes.“ Andreas Schröder, Inhaber von Schröder Reisen, und sein Sohn Dominic nahmen die neuen Busse von Holger Mandel, Vorsitzender der Geschäftsführung von MAN Truck & Bus Deutschland, entgegen.

Die Fernbusse von Schröder Reisen legen rund 250.000 bis 300.000 Kilometer pro Jahr zurück. Sieben Tage die Woche sind sie in der Regel im Einsatz. „Deshalb brauchen wir einen Partner, der mit unserem Tempo auch im Bereich Service Schritt halten kann. Solch einen Partner haben wir mit MAN gefunden“, erklärte Andreas Schröder. „Außerdem ist es für uns enorm wichtig, dass unsere Fahrzeuge zuverlässig sind, aber auch in punkto Kraftstoffverbrauch und Umweltverträglichkeit punkten“, ergänzte Dominic Schröder, der den Bereich Fernbus im Unternehmen federführend übernommen hat.

14 neue Busse, darunter zwei Jubilare

Die NEOPLAN Skyliner überzeugen darüber hinaus mit ihrem kraftvollen Antrieb, für den der Euro 6-Dieselmotor mit 500 PS (368 KW) sorgt. Das automatisierte 12-Gang Schaltgetriebe TipMatic mit Easy-Start Anfahrhilfe gewährleistet eine leise und ruhige Fahrweise.

Für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit steht ein umfassendes Paket mit der elektronisch gesteuerten Fahrwerkfederung CDS (Comfort Drive Suspension) und zahlreichen Assistenzsystemen wie dem Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP), dem Spurhalteassistenten (LGS) mit haptischer Warnung und dem Abstandsgeregelten Tempomaten (ACC), dem Notbremsassistenten (EBA) und dem topographiebasierten Tempomat MAN EfficientCruise mit der „Segelfunktion“ EfficientRoll. Die Rauchmeldeanlage im WC und Kofferraum warnt frühzeitig vor schwelendem Feuer, selbst wenn es noch keine Hitze entwickelt hat. Zudem sind die Fahrzeuge mit einer Brandmelde-Warnanlage im Motorraum und im Bereich der Zusatzheizung ausgestattet. Licht- und Regensensor unterstützen den Fahrer bestmöglich, damit er sich voll und ganz auf den Straßenverkehr konzentrieren kann. Der MAN AttentionGuard minimiert on top das Unfallrisiko, indem er erste Anzeichen von Unkonzentriertheit und Übermüdung beim Fahrer erkennt und diesen mit Hilfe eines optischen, akustischen und optional auch eines haptischen Signals warnt.

Platz bieten die NEOPLAN Skyliner für maximal 77 Fahrgäste. Damit auch Menschen mit Mobilitätseinschränkung bequem ein- und aussteigen können, verfügen die Doppeldecker über eine Faltrampe an Tür 2. Bis zu vier Sitzreihen im Unterdeck können zusammengeklappt und auf Schienen zusammengeschoben werden, um so den benötigten Platz für bis zu zwei Rollstühle zu schaffen. Zudem sind die Skyliner mit Anhängerkupplung, Skikorbhalterung, WC-Toilette mit großem Fischwasser- und Abwassertank, je einer 230-Volt-Steckdosen unter einem Doppelsitz und USB-Anschlüssen in den Sitzrückenlehnen ausgestattet. „Ob für Fahrten ins Skigebiet oder bis nach Paris und Mailand – die Reisebusse sind für alles gerüstet. So kommen Fahrer und Fahrgäste entspannt ans Ziel“, urteilt Andreas Losert.

Die NEOPLAN Tourliner, darunter auch der 33. an Schröder ausgelieferte NEOPLAN, werden von einem 460 PS (338 kW) starken Dieselmotor angetrieben. Auch sie verfügen über das automatisierte 12-Gang Schaltgetriebe TipMatic mit Easy-Start Anfahrhilfe. Ein Rollstuhllift über der Hinterachse und zwei optional nutzbare Rollstuhlplätze machen Reisen auch für Fahrgäste mit Behinderung so einfach wie möglich. Insgesamt finden bis zu 52 Passagiere in den 13,9 Meter langen Dreiachsern Platz. Für Sicherheit sorgen neben zahlreichen Assistenzsystemen auch die Bi-Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und LED-Nebelscheinwerfer ebenso wie die an der Tür eingebaute Kamera. Zudem sind die Busse mit dem Infotainmentsystem MMC (Multi Media Coach) Advanced mit Navigation und einer Bluetooth Freisprechanlage ausgestattet.

Alle neuen Reisebusse kommen – inklusive der Radzierblenden – in einem leuchtenden Grün daher. Selbst die Fahrgastraumnachtbeleuchtung ist in der Farbe gestaltet. „Die Fahrzeuge sind definitiv auf den ersten Blick als Flixbusse erkennbar. Sie stechen aber nicht nur wegen der auffälligen Aufmachung ins Auge. Auch das dynamische Design mit seinen klaren Linien ist ein Hingucker“, sagte Andreas Losert.

Schröder Reisen bedient neben den Fernlinien für Flixbus auch den Linienverkehr in Ulm und Umgebung. Zudem bietet das Unternehmen Schülerreisen, Tages- und Mehrtagesfahrten an. Andreas Schröder hat das Unternehmen 1990 in Langenau bei Ulm gegründet: „Schon meine Eltern waren in der Busbranche tätig. Von Kindesbeinen an hat mich das Thema Bus begleitet und fasziniert.“