14
Juni
2018
|
10:02
Europe/Amsterdam

MAN Lion’s Coach: Bus of the Year 2018 in Slowenien

Zusammenfassung

MAN gewinnt beim Slowenischen Commercial Vehicle Award in der Kategorie bester Bus.

  • MAN Truck & Bus gewinnt zum zweiten Mal in Folge beim Commercial Vehicle Award in Slowenien
  • Nach dem NEOPLAN Tourliner im vergangenen Jahr wird der neue MAN Lion’s Coach „Bus of the Year 2018“ in Slowenien
  • Der neue Lion’s Coach überzeugte Leser und Fachjury mit der Kombination aus Bewährtem und Innovationen

Anlässlich der Messe Transport Show 2018 in Lubljana verkündeten die Zeitschriften „Transport & Logistik“ sowie „Mehanik in Voznik“ die Gewinner des Slowenischen Commercial Vehicle Awards. In der Kategorie „Bus of the Year“ ging der prestigeträchtige Preis an den neuen MAN Lion’s Coach. Der Award, der aktuell zum 13. Mal vergeben wurde, gilt als der wichtigste für den slowenischen Markt.

In dem zweistufigen Wahlverfahren geben zunächst die Leser beider Fachzeitschriften ihre Stimmen für die nominierten Kandidaten ab. In der zweiten Phase bewertet die Jury der beiden Zeitschriften die Kandidaten anhand unterschiedlicher Kriterien. Der neue MAN Lion’s Coach überzeugte sowohl die Leser als auch die Redakteure mit der höchsten Sicherheit und Effizienz in seiner Klasse und beeindruckte zudem mit seinem zeitlos modernen Design.

Damit kann MAN Truck & Bus zum zweiten Mal in Folge diesen Wettbewerb für sich entscheiden. 2017 ging der Titel „Bus oft he Year“ in Slowenien an den NEOPLAN Tourliner.

„Wir sind sehr stolz, dass unser neuer MAN Lion’s Coach sowohl die Leser als auch die Fachjury überzeugt und souverän den Titel Bus of the Year 2018 gewonnen hat. Es ist offensichtlich, dass der Bus mit seinem selbstbewussten Äußeren beeindruckt schon bevor er überhaupt fährt. Und er hat noch so viel mehr zu bieten. Wenn man genauer hinschaut, erkennt man, dass der neue Lion’s Coach die perfekte Kombination aus bewährtem und neuem Fahrzeugkonzept ist, das den Geschmack unserer Kunden und Fahrgäste voll und ganz trifft“, erläuterte Claus Wallenstein, Managing Director von MAN Truck & Bus Slowenien.

Der neue MAN Lion’s Coach

Der neue MAN Lion’s Coach wurde auf der Busworld 2017 in Kortrijk der Öffentlichkeit vorgestellt. Es gibt den Reisebus in vier Längen: auf zwei Achsen mit 12.101 mm und 13.091 mm sowie als Dreiachser mit 13.361 mm und 13.901 mm. Mit seinen zusätzlichen sechs Plätzen im Vergleich zur 12-Meter-Version handelt es sich gerade bei dem 13-Meter-Zweiachser um ein unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten besonders attraktives Fahrzeug. Zu dessen flexiblen Einsatzmöglichkeiten trägt auch sein maximal zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 19,5 Tonnen bei. Eine wichtige Rolle bei der idealen Achslastverteilung spielt der optionale Rollstuhllift bei, der in dieser Variante auf der Vorderachse sitzt und damit sowohl die Hinterachse entlastet als auch den Kofferraum nicht einschränkt. Ohne Toilette finden im neuen MAN Lion’s Coach bei 3-Sterne-Bestuhlung maximal 53, 57, 59 bzw. 63 Fahrgäste Platz. Das Gepäckvolumen beträgt dann je nach Modell zwischen 11,7 und 14,3 m3.

Dass der MAN Lion’s Coach auch im neuen Gewand gewohnt wirtschaftlich daher kommt, zeigt der Blick in den Motorraum. Da im neuen MAN Lion’s Coach der optimierte Euro 6-Antriebsstrang arbeitet, profitiert er unter anderem auch von der langen Achsübersetzung i=2,73 und der um 20 PS und 200 Nm erhöhten Leistung. In dem ab 460 PS (337 kW) standardmäßig verbauten Getriebe MAN TipMatic kommt eine neue Anfahr- und Schaltstrategie zum Einsatz, die auf die D26-Motoren optimal angepasst ist. Darüber hinaus sind zahlreiche Assistenzsysteme verfügbar wie der topographiebasierte Tempomat MAN EfficientCruise mit der „Segelfunktion“ EfficientRoll, Abstandsregeltempomat ACC, Spurhalteassistent LGS und MAN Attention Guard. Die neue Stoßdämpfer-Technologie PCV (Premium Comfort Valve) und eine optimierte Fahrwerksabstimmung sorgen für höheren Fahrkomfort, verbessertes Fahrverhalten und höhere Sicherheitsreserven.